Zeit für einen Klassiker. Schwarzwälder Kirschtorte, die Torte mit Sahne, Schokoboden und jeder Menge Kirschen. Ich würde fast sagen, eine der bekanntesten Torten überhaupt in Deutschland. Du hast sie sicher schon gegessen, vielleicht sogar selber gebacken oder zumindest irgendwann einmal von ihr gehört. Schmeckt ja auch. 🙂 Mein Rezept lege ich diesmal auf Eis. Denn aus der klassischen Schwarzwälder Kirschtorte wird ganz einfach eine Eistorte.

Ich finde ja, dass mich die Torte ein bisschen an den traditionellen Kopfschmuck der Schwarzwaldmädels erinnert. Die roten Knödel der Tracht sehen nämlich ein bisschen aus wie Kirschen. Und Kirschen gibt es wirklich eine Menge in der Torte. 😀 Auch wenn niemand so recht weiß, wer die Schwarzwälder Kirschtorte erfunden hat, backen kann sie trotzdem jeder.

Der gefrorene Schokoladenteig erinnert mich irgendwie an das schokoladige Sandwicheis von Nesquik. Kennt ihr das noch? Ziemlich lecker. Das liegt wohl auch daran, dass ich für die Zubereitung Vollkorndinkelmehl verwendet habe. So wird der Boden etwas bissfester als normaler Biskuitboden. Und genau das macht die kleinen Kuchenstückchen aber so unglaublich lecker.

Eistorte: Schwarzwälder Kirsch Style

Eistorte ohne Zucker

Auch auf das Kirschwasser habe ich bei meinem Rezept verzichtet. Die Creme habe ich aus Sahne, Quark und etwas Zitronenabrieb selber gemacht. So bekommt die Sahnecreme eine angenehme Frische und schmeckt sehr leicht. Apropos Zucker. In meinem Rezept wurde kein raffinierter Haushaltszucker verwendet. Deshalb schmeckt die Schwarzwälder Kirschtorte nicht übermäßig süß. Ich finde nämlich, dass Torten oft sehr mächtig und zuckersüß sind. Auch bei der Schwarzwälder Kirschtorte habe ich schon oft die Erfahrung gemacht, viel zu viel Sahne und Zucker im Mund zu haben. Bei meiner Eistorte hingegen könnte man glatt alles auf einmal aufessen, da sie so schön leicht auf der Zunge zergeht. 🙂

Aber was rede ich um die Eistorte drumrum, los geht’s mit meinem kleinen Kirschliebling.

Tipps: Eistorte einfach selber machen und zubereiten

Für die Zubereitung des Rezeptes benötigst Du nur wenige Zutaten ohne viel Chichi. Und so wird die Eistorte im Schwarzwälder Kirsch Style ganz einfach selber gemacht und zubereitet:

Kirschen auf Sahne

Vor dem Servieren…

… solltest Du die Schwarzwälder Kirschtorte etwas antauen lassen. Die Eistorte lässt sich nur im gefrorenen Zustanden schneiden. Als Highlight kannst Du noch etwas geschlagene Sahne darauf geben und das Ganze mit einer Kirsche sowie ein paar Schokostreuseln toppen.

Schwarzwälder Kirschtorte zubereiten

Kastenform verwenden

Für die Zubereitung kannst Du eine Kastenform oder Auflaufform verwenden.

Kirschen auf Schwarzwälder Kirschtorte

Zubereitung: Eistorte à la Schwarzwälder Kirschtorte

Zutaten
Für den Boden
oder Margarine
1 Prise Salz
Für die Creme
1 Tasse Kirschen
1 Prise Salz
  • 1

    Für den Boden werden Vollkorndinkelmehl, Kakaopulver, Weinsteinbackpulver und Vanille-Rohrzucker miteinander vermischt.

  • 2

    Den Hafer Drink leicht erwärmen und das Kokosöl sowie den Agavendicksaft einrühren.

  • 3

    Der Hafer Drink wird nun mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig verrührt und auf einem Blech verteilt (1cm).

  • 4

    Abschließend bei 180°C (vorgeheizt, Ober-/ Unterhitze) für 15 bis 20 Minuten backen.

  • 5

    Währenddessen etwas Sahne mit Agavendicksaft und Speisestärke steif schlagen und die restliche Sahne (100ml) mit Quark, 1 Prise Salz sowie Zitronenabrieb verrühren. Steif geschlagene Sahne unter den Quark heben.

  • 6

    Den Schokoboden zurecht schneiden und die erste Hälfe in eine Form legen. Die Quark-Sahne-Masse darauf verteilen und ein paar Kirschen darin versinken lassen.

  • 7

    Die zweite Hälfte des Schokobodens wird nun darauf gelegt und die Eistorte für einige Stunden in den Kühlschrank gestellt.

  • 8

    Vor dem Servieren kurz antauen lassen und mit etwas Sahne garnieren. Fertig!

Eistorte à la Schwarzwälder Kirschtorte! – weniger Zucker Wertung: 5 / 5 (3Stimmen)
2 Kommentare
  1. Commenter
    Gisela Eilts

    Hallo, das Rezept hört sich toll an, aber hast Du die Druckversion mal ausprobiert? Versuch es mal.

    1. Commenter
      Saskia

      Hej, aktuell arbeite ich an einem neuen Blogdesign. Der Fehler ist mir bekannt. Wenn das Design dann online ist, kann man die Rezepte wieder ordentlich ausdrucken. 🙂 LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Frau trinkt Kaffee

Hallo. Das ist ella’s table.

„Ein gedeckter Tisch voll mit natürlichen Dingen, einfachen Rezepten, unkomplizierten Gerichten und einer großen Portion geliebter Food Fotografie. Ein Foodblog, der uns nicht vergessen lassen soll, wie schön Natürlichkeit doch ist. Wie Möhren schmecken und Kräuter riechen. Damit die Einfachheit irgendwann nicht nur eine schöne Erinnerung bleibt.“

ella’s table auf instagram


Fehler This endpoint has been retired

Erhalte neue Rezepte direkt ins Postfach
Abonniere meinen Newsletter.
Instagram Facebook Pinterest