Zutaten
Für die Lebkuchen
Typ 630
weich
gemahlen
optional Weinsteinbackpulver

Ich bin mir sich, Lebkuchen sind ein absolutes Must Bake zu Weihnachten. Irgendwie gehören die würzigen Plätzchen einfach dazu. Umso schöner ist es doch, wenn man sie ganz einfach selber machen kann. Oder? Möchtest Du deine Plätzchendose auch um diese leckeren veganen Lebkuchen erweitern? Super, dann hab ich hier das perfekte Rezept für deine Weihnachtsbäckerei. 🙂

Lebkuchen gibt es in vielen Varianten zu Weihnachten. Ob als Lebkuchenhaus, gefüllte Lebkuchenherzen oder mit Zuckerguss verzierte Lebkuchenmännchen – eins haben alle Rezepte gemeinsam – das Lebkuchengewürz. Durch die Gewürzmischung bekommen die Plätzchen ihren ganz besonders weihnachtlichen Geschmack. Eine genaue, oder sagen wir mal, eine definierte Gewürzzusammensetzungen gibt es leider nicht. Viele Lebkuchengewürze bestehen beispielsweise aus Zimt, Orangenschalen, Koriander, Sternanis, Fenchel, Muskatblüte, Nelken und Kardamom. Mit all diesen Gewürzen wird aus deinem Lebkuchenteig erst ein richtiger Lebkuchen.

Für die Zubereitung meines Rezeptes habe ich bewusst auf Butter, Honig und Co. verzichtet und backe sie ausschließlich aus veganen Zutaten. Das funktioniert nicht nur super, sondern schmeckt auch noch verdammt weihnachtlich. 🙂

Vegane Lebkuchen einfach selber machen (Kurzversion)

Für die Zubereitung des Rezeptes benötigst Du nur wenige Zutaten ohne viel Chichi. Und so werden die veganen Lebkuchen ganz einfach selber gemacht:

1

Den Apfelmus mit dem Zucker verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Danach 2-3 EL Backkakao sowie 2 TL Lebkuchengewürz dazugeben.

2

Das Dinkelmehl mit dem Vollkorndinkelmehl sowie etwas Natron mischen und zusammen mit der weichen Margarine sowie den gemahlenen Haselnüssen zum Apfelmus geben.

3

Aus allen Zutaten einen geschmeidigen Teig kneten.

4

Den Lebkuchenteig auf eine Dicke von 1 cm ausrollen und Formen ausstechen.

5

Abschließend bei 175°C (Ober-/ Unterhitze, vorgeheizt) für etwa 8-10 Minuten im Ofen backen.

Schritte
1

Lebkuchenteig zubereiten

Bei der Zubereitung der Lebkuchen ist es eigentlich wie bei allen Plätzchen. Du musst dir erst einmal einen schönen, nicht klebrigen und geschmeidigen Teig zubereiten.

Hierfür verrührst Du 100g Apfelmus und 80g Zucker miteinander, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Danach gibst Du etwa 2-3 EL Backkakao sowie 2 TL Lebkuchengewürz hinzu. Je mehr Du bei der Zubereitung an Lebkuchengewürz verwendest, desto intensiver schmecken deine veganen Lebkuchen am Ende.

Für das Rezept benötigst Du außerdem etwas Natron oder optional auch Weinsteinbackpulver. Durch das Natron geht der Lebkuchenteig beim Backen etwas auf. Schnapp dir hierfür 200g Dinkelmehl (630) und 50g Dinkelvollkornmehl und mische beides mit einem gestrichenen Teelöffel Natronpulver . Das Mehl, die weiche Margarine sowie die gemahlenen Haselnüsse werden nun zum flüssigen Teil gegeben und zu einem Teig verknetet. Am Ende muss ein geschmeidiger Teig entstehen, der nicht klebt und sich gut ausrollen lässt.

Die gemahlenen Haselnüsse sind optional. Sie können auch durch gemahlene Mandeln ersetzt werden.

2

Lebkuchen ausstechen

Den Teig rollst Du nun auf einer bemehlten Fläche auf etwa 0,8-1cm Dicke aus.
Für die Lebkuchen kannst Du verschiedene Formen verwenden. Bedenke aber, dass durch das Natron die Form etwas verlaufen kann. Details deiner Ausstechformen werden womöglich nicht mehr deutlich erkennbar sein.

Platziere die ausgestochenen Lebkuchen auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech und backe sie bei 175°C (Ober-/ Unterhitze, vorgeheizt) für etwa 8-10 Minuten im Ofen. Wenn Du die Lebkuchen etwas dünner ausgerollt hast, verkürzt sich natürlich die Backzeit.

Nachdem die Lebkuchen fertig gebacken und abgekühlt sind, können sie mit Schokolade oder Zuckerguss verziert werden.

Am besten bewahrst Du die veganen Lebkuchen in einer Dose auf. Falls Sie bis Weihnachten nicht schon aufgegessen sind, halten Sie sich locker 3-4 Wochen.

Tipp: Je kürzer Du die Lebkuchen bäckst, desto weicher werden sie. Ganz besonders fluffig werden sie, wenn sie bei 165°C (Ober-/ Unterhitze, vorgeheizt) etwa 6-7 Minuten backen.

Tipp: Schokoglasur, Zuckerguss oder ohne.

Für die Zubereitung der Lebkuchen kannst Du zum Beispiel Schokoglasur verwenden und sie dann mit bunten Perlen, Mandelblättchen oder Krokant bestreuen. Vielleicht magst Du auch aufwendige Verzierungen? Dafür kannst Du beispielsweise ein Royal Icing (dicker Zuckerguss) selber machen und die wildesten Muster auf die veganen Lebkuchen bringen. Auch Lebkuchenhäuser sind mit diesem Rezept kein Problem. Hierfür rollst Du den Teig ganz normal aus und schneidest ihn nach dem Backen ihn beliebig große Rechtecke. Die Backzeit musst Du um etwa 3-5 Minuten verlängern, damit die Lebkuchen etwas fester werden.

Lebkuchen mit Schokolade bestreichen

Lebkuchen auf einem Teller

Fazit: Einfaches Must Bake zu Weihnachten!

Vegane Lebkuchen dürfen in deiner Weihnachtsbäckerei nicht fehlen. Das Rezept lässt sich ganz einfach selber machen und eignet sich auch für Back-Nachmittage mit Kindern.

Noch mehr Plätzchen Rezepte gesucht? Auch vegane Spitzbuben oder Spekulatius lassen sich super easy selber backen.

Lebkuchen – vegan und voller Weihnachten Wertung: 4.80 / 5 (5Stimmen)
2 Kommentare
  1. Diese Lebkuchen sind sooo lecker.
    Vielen Dank für dieses tolle Rezept. ✨

    1. Liebe Bärbel,
      das freut mich natürlich sehr, dass dir die Lebkuchen schmecken. ^^ Eine schöne Weihnacht. LG Saskia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Foodbloggerin mit Kaffee in der Hand

„Hallo. Das ist ella’s table. Ein gedeckter Tisch voll mit natürlichen Dingen, einfachen Rezepten, unkomplizierten Gerichten und einer großen Portion geliebter Food Fotografie. Ein Foodblog, der uns nicht vergessen lassen soll, wie schön Natürlichkeit doch ist. Wie Möhren schmecken und Kräuter riechen. Damit die Einfachheit irgendwann nicht nur eine schöne Erinnerung bleibt.“

ella's table on instagram
Erhalte neue Rezepte direkt ins Postfach
Abonniere meinen Newsletter.
Instagram Facebook Pinterest