Ich bin mir sich, Lebkuchen sind ein absolutes Must Bake zu Weihnachten. Irgendwie gehören die würzigen Plätzchen einfach dazu. Umso schöner ist es doch, wenn man sie ganz einfach selber machen kann. Oder? Möchtest Du deine Plätzchendose auch um diese leckeren veganen Lebkuchen erweitern? Super, dann hab ich hier das perfekte Rezept für deine Weihnachtsbäckerei. 🙂

Lebkuchen gibt es in vielen Varianten zu Weihnachten. Ob als Lebkuchenhaus, gefüllte Lebkuchenherzen oder mit Zuckerguss verzierte Lebkuchenmännchen – eins haben alle Rezepte gemeinsam – das Lebkuchengewürz. Durch die Gewürzmischung bekommen die Plätzchen ihren ganz besonders weihnachtlichen Geschmack. Eine genaue, oder sagen wir mal, eine definierte Gewürzzusammensetzungen gibt es leider nicht. Viele Lebkuchengewürze bestehen beispielsweise aus Zimt, Orangenschalen, Koriander, Sternanis, Fenchel, Muskatblüte, Nelken und Kardamom. Mit all diesen Gewürzen wird aus deinem Lebkuchenteig erst ein richtiger Lebkuchen.

Für die Zubereitung meines Rezeptes habe ich bewusst auf Butter, Honig und Co. verzichtet und backe sie ausschließlich aus veganen Zutaten. Das funktioniert nicht nur super, sondern schmeckt auch noch verdammt weihnachtlich. 🙂