Zuckerreduziert essen Rezepte

Zuckerreduziert essen ist oft mehr – so kannst Du beim Essen ganz einfach Kalorien sparen und nebenbei etwas für die gesunde Ernährung tun. Denn in einen saftigen Schokomuffin ohne Zucker beißen – unvorstellbar.

Plätzchen Spekulatius auf einem Teller

Spekulatius – vegane und würzige Plätzchen

Spekulatius sind das It-Piece für deine Plätzchendose zu Weihnachten. Denn neben Lebkuchen und Christstollen sind sie eine sehr bekannte und süße Nascherei in der Weihnachtszeit. Di ... Weiterlesen

Joghurteis mit Erdbeeren am Stiel

Joghurteis mit Erdbeeren am Stiel

Selbst gemachtes Joghurteis mit Erdbeeren am Stiel, wer kann da schon nein sagen?! Ich bestimmt nicht. Denn als bekennende Joghurteis-Liebhaberin kann ich nur sehr schwer am Gefrier ... Weiterlesen

Bananeneis in einer Schüssel

Bananeneis – clean und ohne Eismaschine

Du willst das schnellste Eis der Welt selber machen? Kein Problem. Bei diesem Rezept kommen die Bananen zuerst in den Gefrierschrank und dann in den Mixer. So entsteht ein wirklich ... Weiterlesen

Quinoariegel auf Holz

Quinoariegel ohne Gluten – mit Honig und Kokos

Gepuffter Quinoa – eine wirklich tolle Zutat für Kreativbäcker und Müsliriegel-Lover, die ihr Naschwerk ein wenig aufwerten möchten. Dieses einfache Rezept für überaus köstliche Qui ... Weiterlesen

Kirschen auf Schwarzwälder Kirschtorte

Eistorte à la Schwarzwälder Kirschtorte! – weniger Zucker

Zeit für einen Klassiker. Schwarzwälder Kirschtorte, die Torte mit Sahne, Schokoboden und jeder Menge Kirschen. Ich würde fast sagen, eine der bekanntesten Torten überhaupt in Deuts ... Weiterlesen

Gesund leben und essen mit weniger Zucker

Mal ehrlich, niemand möchte doch so wirklich auf süße Nascherein verzichten. Denn der süße Geschmack bringt ja schließlich auch ein kleines Glücksgefühl. Viele Rezepte bestehen aus überdurchschnittlich viel Zucker, die gar nicht notwendig sind. Um gesund und zuckerreduziert zu essen, hilft es oft schon, weniger Zucker zu verwenden oder einfach auf andere natürliche Süßungsmittel wie Agavendicksaft, Honig oder Ahornsirup zurückzugreifen.

Zuckerreduzierte Gerichte essen

Wir lieben süße Sachen und essen ab und zu (oder auch mal öfter) ein kleines Stück Sahnetorte. Ob Kuchen, Desserts, Kekse oder Eis, in vielen Süßspeisen und Gerichten stecken oft viel zu viel Zucker. Nicht nur das. Auch in viele Convenience-Produkte sind versteckte Zucker enthalten, die alles andere als gesundheitsfördernd sind. Doch ganz auf den süßen Geschmack möchten wir dann doch nicht verzichten, denn „süß“ macht ja auch glücklich. 🙂 Meist hilft es schon, die Zuckermengen der Rezepte zu reduzieren oder Alternativen zur Süßung zu verwenden.

Auf zuckerhaltige Produkte verzichten

Zucker ist lebenswichtig und überflüssig zu gleich. Man hört so viel Verschiedenes und Gegensätzliches von diesem feinkörnigen weißen Pulver. Deshalb wird es immer schwieriger, eine konkrete Gesundheitseinschätzung darüber zu geben. Dennoch sollten wir auf zu viele zuckerhaltige Produkte verzichten.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt einem gesunden Menschen nach wie vor, mindestens 55% der täglichen aufzunehmenden Kalorienmenge über Kohlenhydrate zu decken. Der größte Anteil besteht dabei vorwiegend aus stärke- und ballaststoffhaltigen Lebensmitteln, wie Vollkorn- und Mischbrot, Kartoffeln, Reis, Quinoa, Buchweizen oder Hülsenfrüchten. Zuckerhaltige Produkte, wie industriell hergestellte Plätzchen, Gummitiere oder Schokoriegel und insbesondere zuckerhaltige Getränken sollten dennoch in Maßen gegessen werden und nur einen geringen Anteil der täglichen Ernährung ausmachen. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass ein hoher Konsum an süßer Getränke und auch anderer Süßwaren das Risiko für Übergewicht sowie Diabetes mellitus Typ II enorm erhöhen kann.

Mittlerweile gibt es viele Süßstoffe, die als Alternative zum normalen Industriezucker beworben werden. Auch wenn sie kaum Kohlenhydrate und Kalorien enthalten, sind solche synthetisch hergestellten Zusatzstoffe für die Zubereitung von Gerichten ebenfalls mit Vorsicht zu genießen. Hierzu zählen beispielsweise Acesulfam K (E 950), Aspartam (E 951) und Cyclamat (E 952).

Die Süßkraft aus natürlichen Quellen

Ich verwende beim Kochen und Backen meiner Gerichte am liebsten die Süßkraft aus natürlichen Quellen, wie beispielsweise Agavendicksaft, Honig, Ahornsirup und Vollrohrzucker. Auch in meinen zuckerreduzierten Rezepten finden die natürlichen Süßungsmittel immer wieder Verwendung. So muss ich auf keine Süßspeise verzichten und kann dennoch auf eine gesunde sowie zuckerreduzierte Ernährung achten. Das bedeutet für mich – bewusst essen, genießen und auch mal eine süße Kleinigkeit gönnen – das ist erlaubt.

Auf ella’s table gibt es viele zuckerreduzierte Rezepte, die sich ganz einfach zubereiten lassen. Möchtest Du noch mehr leckere Rezepte rund ums Thema Gesünder Kochen lesen? Dann schau mal in den Kategorien „Glutenfreie Rezepte“, „Vegane Rezepte“ und „Low Carb Rezepte“ vorbei. 🙂

ella’s table auf instagram


Fehler This endpoint has been retired

Erhalte neue Rezepte direkt ins Postfach
Abonniere meinen Newsletter.
Instagram Facebook Pinterest