Eierkuchen süß, Eierkuchen herzhaft – heute gibt es sie sogar ohne Milch. 🙂 Das laktosefreie Rezept kann natürlich in jeglicher Variante und Geschmackskombination gegessen werden. Aber heute bleiben wir mal bei unserem guten alten Rezept und machen uns süße Eierkuchen mit viel Marmelade selber. 🙂

Eier, etwas pflanzliche Milch (in diesem Fall Macadamianussmilch) und Dinkelmehl Typ 630 – das sind die Zutaten für leckere Kuchen aus der Pfanne. Für den Teig benötigt man keines Wegs Milch, denn auch ohne Milch schmecken sie unverwechselbar gut. Gut verrührt ergeben die Zutaten so einen dickflüssigen Teig, der sich in einer heißen Pfanne ganz einfach zubereiten lässt. Für das Grundrezept habe ich Macadamianussmilch verwendet. Macadamianussmilch hat eine leicht nussige Note. Natürlich kann für das Rezept auch Hafer Drink, Reismilch, Mandelmilch oder eine andere pflanzliche Milch genutzt werden. 🙂 Wichtig ist nur, dass die Eierkuchen milchfrei bleiben.

Normalerweise nenne ich die kleinen flachen Dinger Pfannkuchen. Witziger Weise verstehen einige unter diesem Begriff etwas ganz anderes. Ich wette, dass die Hälfte davon ausgeht, ich würde Berliner in der Pfanne backen. Deshalb nenne ich sie doch lieber Eierkuchen. 😀

Für die Zubereitung ist es ebenfalls wichtig, eine gut beschichtete Pfanne zu verwenden. Je besser die Pfanne zum Backen geeignet ist, desto weniger Öl kannst Du verwenden. Auch beim Öl solltest Du eher geschmacksneutrales Rapsöl oder Sonnenblumenöl verwenden. Auch Butter ist eher ungeeignet, um die Eierkuchen in der Pfanne auszubacken. Die Feststoffe würden in der heißen Pfanne zu leicht verbrennen.

Gerüchten zur Folge soll es ja mutige Geschmacks-Expeditionisten geben, die ihre Teiglinge auch mit herzhaften Dingen wie Lachs, Frischkäse, Rucola oder Nüssen essen. Vielleicht gehöre ich ja auch dazu. Zumindest klingt es blog-würdig. 😉 Heute serviere ich sie trotzdem süß und lecker mit etwas selbst gemachter Heidelbeermarmelade. 🙂