Süß, sauer und scharf – so lecker schmeckt das Kürbis-Birnen-Chutney mit Zimt und Chili. In kaum einem Rezept verbinden sich so viele Geschmacksnuancen wie in diesem Chutney. Es ist schon faszinieren, wie gut die verschiedenen Zutaten bei der Zubereitung miteinander harmonieren. Irgendwie klingt Chutney nach ziemlich viel Aufwand. Dabei lässt sich die würzige Sauce ganz einfach selber machen.

Ich habe für mein Chutney eine super reife Birne und saisonalen Kürbis verwendet. Natürlich kannst Du das Kürbis-Birnen-Chutney auch ausschließlich aus Birnen herstellen. Da wir aktuell allerdings einen Kürbisüberschuss haben und ich nicht jeden Tag Kürbissuppe oder Kürbis Muffins zubereiten möchte, kommt mir das Chutney Rezept ganz gelegen. Kürbis eignet sich für die Zubereitung wirklich sehr gut, da er sehr geschmacksneutral ist und die Birne mit ihrem fruchtigen Aroma trotzdem immer noch vorschmeckt.

Damit das Chutney auch eine gewisse Schärfe bekommt, die aber sehr mild schmeckt, kannst Du etwas Ingwer und eine getrocknete Chilischote beim Kochen dazugeben. Ganz besonders würzig wird es aber erst, wenn Du das Kürbis-Birnen-Chutney mit einer Zimtstange aufkochst.

Klingt doch gar nicht sooo kompliziert das Rezept, oder?