Es brutzelt, grillt und dampft wieder. Ja, dann kann ein Raclette wohl nicht weit entfernt sein. Das wohl geselligste Küchengerät ist mal wieder gefragt, denn Silvester steht vor der Tür.

Ein Raclette bringt wirklich alle zusammen. Fast wie beim Grillen, nur drinnen. Die verschiedensten Zutaten werden in Schälchen serviert und jeder darf nach Lust und Gusto auf die heiße Platte legen, was er mag. Bei einer gemütlichen Runde Raclette steht vielleicht auch insgeheim eher das Miteinander ganz weit oben. Irgendwie auch logisch, denn niemand steht einsam in der Küche und bereitet Stunden lang das Essen für den Silvesterabend vor. So kannst Du entspannt zusammen mit Freunden kochen.

Doch was genau kann ich auf einem Raclette zubereiten und was muss ich beachten. In diesem Beitrag erfährst Du, wie Du alle Zutaten am besten auf dem Grill zubereitest. Was es für tolle Rezepte gibt und wie dein Abend mit Freunden und einem tollen Raclettegerät garantiert ein heißer wird.

Das richtige Raclette Gerät kaufen

Für ein gelungenes Raclette-Essen brauchst Du natürlich auch das richtige Gerät. Beim Kaufen solltest Du definitiv auf Qualität achten, damit Du auch die besten Ergebnisse erzielst. Der Raclette Grill Chalet von Kela bietet hier beispielsweise sehr viel Komfort. Die Oberfläche der Grillplatte aus Aluguss sowie die Pfännchen aus Stahl sind natürlich antihaftbeschichtetbeschichtet. So lässt sich die Platte sowie die Schäufelchen sehr einfach reinigen. Außerdem besitzt das Gerät von Kela eine stufenlose Temperaturregelung. Der Käse kann schön zerlaufen und das Grillgut perfekt braun werden.

Bis 23.12.2019 24 Uhr habt ihr die Möglichkeit ein Raclette Grill Chalet von Kela zu gewinnen. Kommentiert diesen Beitrag und folgt Kela auf Instagram. Weitere Teilnahmebedingungen findet ihr ganz unten.

Wer es nicht abwarten kann, kann mit meinem Rabatt Code FREUNDE1219 ganze 10% auf das gesamte Sortiment von Kela sparen. Der Rabatt Code ist bis 15.02.2020 für den Kela Online-Shop gültig.

Ideen für ein leckeres und vegetarisches Raclette

Alles darf aufs Raclette. Von süß, über Gemüse bis hin zu Fleisch. Meine Ideen beschränken sich heute auf die vegetarische Variante. 

Vergiss natürlich nicht die Vorbereitung. Das Gemüse sollte bereits geschnitten sein. Deshalb schneide am besten die Zwiebeln vorher schon in Ringe, die Pilze sowie Paprika zu dünnen Scheiben und die Oliven klein. 

Wenn Du gern Kartoffeln auf deinem Raclette grillen möchtest, solltest Du diese vorher kochen oder mit einem Hobel in hauchdünne Scheiben schneiden. Auch Rührei lässt sich prima auf einem Raclette zubereiten.

Rezept für ein süßes Raclette

Eher weniger bekannt bzw ausprobiert ist wahrscheinlich ein süßes Raclette. Ähnlich wie ein Pfannkuchen, wird der Teig im Pfännchen ausgebacken. Je nach Größe reicht der Teig für 8-10 Pfannen.

Zutaten
200 ml Milch
Typ 630
viele Beeren
nach Belieben Zucker & Zimt
1

Das Ei mit der Milch verrühren und das Dinkelmehl mit dem Weinsteinbackpulver dazugeben. Zu einem homogenen Teig verrühren.

2

Den Teig etwa 1cm hoch in ein Pfännchen füllen und mit Beeren belegen. Anschließend etwa 5 bis 10 Minuten unter dem Grill ausbacken. Je nach Hitze kann es länger oder kürzer dauern.

3

Abschließend mit Zucker und Zimt bestreuen.

Marinierter Tofu auf dem Raclette

Viele legen gerne Fleisch auf den Raclette Grill. Das ist natürlich nicht immer notwendig. Auch gut marinierter Tofu lässt sich hervorragend auf der Grillplatte zubereiten.

1

Tomatenmark, Sojasauce, Zucker sowie gepressten Knoblauch verrühren und mit Pfeffer würzen.

2

Den Tofu in dünne Scheiben schneiden und in die Marinade legen. Am besten einige Stunden einziehen lassen.

3

Öl auf die Raclette Platte geben und die Tofuscheiben knusprig grillen.

Der richtige Käse für dein Raclette

Wenn wir Raclette hören, denken wir nicht unbedingt gleich an Käse, sondern eher an einen Tischgrill. Dabei wird traditionell eigentlich der Käse als Raclette bezeichnet. Ursprünglich wurde der Schweizer Käse am Stück über dem Feuer zum Schmelzen gebracht und abgeschabt. Und genau das ist auch das Geheimnis vom würzig schmeckenden Käse. Er hat durch seinen hohen Fettgehalt von mindestens 50% einen sanften Schmelz, der ihn unverkennbar macht.

Welchen Käse du für dein Raclette letztlich verwendest, ist dir überlassen. Auch Feta, Camembert und Blauschimmelkäse lassen sich mit den Pfännchen prima zu schmelzen bringen.

Ich würde dennoch immer zur klassischen Variante greifen, da er das Raclette-Grill-Erlebnis erst perfekt macht. Die rötliche Rinde kannst Du übrigens mitessen und muss nicht abgeschnitten werden.

Einkaufsliste für deinen Raclette Abend

Damit dein Raclette Abend auch entspannt wird und Du die Gesellschaft genießen kannst, empfiehlt es sich vorher eine Einkaufsliste anzufertigen. Eine Raclette-Checkliste quasi. Überlege dir vorher, was Du auf den Tischgrill legen möchtest und schreibe dir die Zutaten auf. Die Menge vom Käse richtet sich nach dem Angebot der weiteren Zutaten. Pro Person plane ich immer 4 bis 5 Scheiben, die genau ins Pfännchen passen, ein.

Hier meine kleine Liste für 4 hungrige Personen:

  • 18 kleine Scheiben Raclette Käse
  • 300 g Baguette
  • 1 Paprika
  • 80 g Oliven
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 1 Tüte Nachos
  • 1 Tofu
  • 100 g Gewürzgurken
  • 5 mittelgroße Pilze
  • 200 g Hummus
  • 2 Birnen
  • 1 kleine Dose Mais
  • 100 g Blauschimmelkäse
  • 3 mittelgroße Kartoffeln
  • 50 g getrocknete Tomaten
  • 2 Eier für Rührei
  • verschiedene Saucen
  • geschmacksneutrales Öl

Ein Raclette-Abend ist eindeutig mein liebstes Sit-Together. Jeder kann seine Pfännchen füllen wie er möchte. Ich finde, deshalb sollte jeder mindestens ein Raclettegerät zu Hause haben. 🙂

Mehr

Gewinnspiel Teilnahmebedingungen: Jeder Kommentar unter diesem Beitrag hat die Möglichkeit, ein Raclette Gerät von Kela zu gewinnen. Teilnahme bis 23.12.2019 um 24 Uhr möglich. Der Gewinner wird per Zufall am 24.12.2019 von mir ausgelost und per Email von mir benachrichtigt. Der Versand erfolgt per Post. Teilnahme ab 18 Jahren. Der Gewinn kann nicht getauscht werden. Tritt der Gewinner innerhalb einer Woche nach Benachrichtigung den Gewinn nicht an, wird ein neuer Gewinner ermittelt. Viel Glück!