Tomatensauce ist die wohl beliebteste Sauce für Spaghetti und Pizza überhaupt. Kein Wunder, denn nur so schmecken viele Rezepte erst richtig lecker. Umso besser, wenn die Zubereitung der veganen Tomatensauce auch noch schnell geht und Du dir mit verschiedenen Gewürzen eine fruchtige Soße selber machen kannst.

Das Rezept ist quasi ein kleiner Geheimtipp von mir und kommt eigentlich wöchentlich in meiner Küche zum Einsatz. Die Zubereitung der Tomatensauce besticht durch seine Schnelligkeit und seine einfache Zubereitung. 😀 Ein kleiner Allrounder mit verschiedensten Einsatzmöglichkeiten sozusagen. Ob als Pizzasauce, für Pasta oder einfach nur als Dip für frisch gebackenes Focaccia. Ich höre jetzt schon das „mmmmmh“ aus aller Munde. 😉

Ich bin ja immer wieder erstaunt, wie viel Zuspruch so ein einfaches Rezept finden kann. Und ehrlich habe ich auch gar nicht damit gerechnet. Nach dem ich aber schon etwa 3493 mal diese leckere Tomatensauce gekocht und stets positives Feedback bekommen habe, möchte ich euch das Rezept natürlich auch nicht vorenthalten.

Die Geheimzutat, die jetzt sicher keine mehr ist, ist Tomatenmark. Ja richtig. Die Paste aus Tomaten ist so konzentriert, dass die Sauce einfach nur fuchtig werden kann. Für die Zubereitung verwendet man am besten 3-fach konzentriertes Tomatenmark. So schmeckt die Sauce auch richtig kräftig. Da die Soße ohne Ketchup zubereitet wird, verzichtest Du automatisch auf zu viel Zucker. Eine richtige Tomatensauce kommt eben auch ohne Zucker aus. Es wird lediglich etwas Agavendicksaft dazugegeben, damit der Geschmack eine runde Sache wird.

Tomatensauce richtig würzen

Eine weitere, mehr oder weniger wichtige Zutat für das Rezept, sind Kräuter. So bekommt die Tomatensauce erst ihre tolle Würze. Im Sommer verwende ich gern frische Kräuter, wie Basilikum, Oregano oder Thymian. Natürlich kannst Du auch getrocknete Gewürze oder Kräutermischungen verwenden. Besonders zu empfehlen sind italienische Kräuter oder „Kräuter der Provence“ in Bioqualität. Die Mischungen enthalten bereits viele geschmackvolle Kräuter.

Ein wirklich wichtiger Tipp ist, die Kräuter und auch das Tomatenmark vorher in Öl leicht anzurösten. So entfallen sie ein tollen Geschmack, der die Tomatensauce noch aromatischer macht.

Und nun folgt das Rezept für die wohl schnellste und leckerste Tomatensauce der Welt. 🙂 PS: Falls ihr auch eine super leckere Sauce selber macht, lasst es mich wissen.