Grün und frisch – Selbstgemachtes Pesto ist immer eine sehr leckere Sache für alle Selbermacher und Fresheater. Schon mal die Variante mit Petersilie und Walnüssen probiert? Noch nicht? Dann habe ich hier für Dich ein tolles Rezept für ein leckeres Pesto mit Petersilie, vielen wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und gesunden Fetten.

Der Sommer 2015 schenkte uns nicht nur warme Temperaturen, sondern auch einen üppigen Pflanzenwachstum. Auch die Petersilie in Oma’s Garten wuchs unentwegt und inspirierte mich zu dieser leckeren Pesto Rezeptidee mit Walnüssen. Mit mehr als genug Petersilie bewaffnet, bereitete ich diesen raffinierten Brotaufstrich zu. Ob mir so viel Grünzeug auf einmal schmecken würde? Ganz sicher war ich mir nicht. Doch ich muss sagen, dass Petersilien-Pesto hat mich geschmacklich auf ganzer Linie überzeugt. Wenige Zutaten, viel Geschmack und eine kräftige grüne Farbe, so lässt sich dieses Rezept am besten beschreiben.

Petersilienpesto und Petersilie vom Balkon

Keinen Garten? Kein Problem. Petersilie wächst auch sehr gut im Topf auf dem Balkon. Gern kannst Du auch bei deinem Gemüsehändler oder im Bioladen einen schönen dicken Strauß mit Petersilie kaufen. Ich würde die Petersilie immer frisch verarbeiten, da sie sonst sehr schnell ihr Aroma verliert.

Ob glatt oder kraus, das Pesto gelingt mit jeder Petersilie sehr gut. Ganz ohne Kochen gelingt wirklich jedem ein köstliches Petersilienpesto, dass sich hervorragend für Pasta eignet. Auch auf gekochten Kartoffeln oder auf einem frisch gebackenem Brot schmeckt der Aufstrich echt lecker. 🙂 Probiert’s!

Petersilien Pesto selber machen

Tipps: Pesto mit Petersilie einfach selber machen und zubereiten

Für die Zubereitung des Rezeptes benötigst Du nur wenige Zutaten ohne viel Chichi. Und so wird das Petersilien Pesto ganz einfach selber gemacht und zubereitet:

Zutaten für Petersilien-Pesto

Pflanzenöle mit Geschmack

Ich verwende bei der Zubereitung gern verschiedene Öl, wie Rapsöl, Leinöl und Olivenöl. So deckst Du ein großen Spektrum an ungesättigten Fettsäuren für eine gesunde Ernährung ab.

Zutaten für Pesto vorm pürieren

Haltbarkeit von Pestos

Vor allem grüne Pestos verlieren oft die Farbe. Das liegt unter anderem am empfindlichen Chlorophyll, dass bei Kontakt mit Sauerstoff ziemlich schnell zerfällt. Damit Du noch länger das Pesto genießen kannst und das Grün erhalten bleibt, kannst Du nach dem Abfüllen eine dünne Schicht Öl darüber geben. Das Öl verhindert das Eindringen von Bakterien sowie Schimmel und macht es somit etwas länger haltbar.

Am besten lagerst Du das Pesto im Kühlschrank und brauchst es innerhalb einer Woche auf.

Die Mengenangaben im Rezept reichen für zwei Gläschen (= 2 Stück) voll mit feinstem Pesto.

Mal was anderes auf dem Brot…

Und fertig. Hab ich zu viel versprochen? 🙂 Ganz besonders lecker schmeckt der Aufstrich auf einem frisch gebackenen Dinkelbrot. Egal wie Du das leckere Pesto Rezept mit Petersilie genießt, dem grünen Brotaufstrich kann garantiert keiner widerstehen.

Aufstriche sind eine tolle Alternative zur ewig langweiligen Wurststulle oder dem beliebten trockenem Käsebrot. Damit der Blick in die Brotdose nicht schon wieder mit einem Augenrollern endet, findest Du noch mehr Leckeres unter Aufstriche auf meinem Blog. 🙂

Petersilien-Pesto mit Walnüssen

Zubereitung: Pesto mit Petersilie und Walnüssen

Zutaten
Für das Pesto mit Petersilie
80 ml Öl
geschmacksneutral
Zum Abschmecken
ein paar Spritzer Zitronensaft
Pesto mit Petersilie und Walnüssen Wertung: 5 / 5 (3Stimmen)
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Frau trinkt Kaffee

Hallo. Das ist ella’s table.

„Ein gedeckter Tisch voll mit natürlichen Dingen, einfachen Rezepten, unkomplizierten Gerichten und einer großen Portion geliebter Food Fotografie. Ein Foodblog, der uns nicht vergessen lassen soll, wie schön Natürlichkeit doch ist. Wie Möhren schmecken und Kräuter riechen. Damit die Einfachheit irgendwann nicht nur eine schöne Erinnerung bleibt.“

ella’s table auf instagram


Fehler This endpoint has been retired

Erhalte neue Rezepte direkt ins Postfach
Abonniere meinen Newsletter.
Instagram Facebook Pinterest