Nichts schmeckt so lecker wie frischer Bärlauchquark auf noch frischerem Brot. In nur wenigen Handgriffen hast Du dir deinen eigenen frischen Brotaufstrich zubereitet. Das Rezept zum Bärlauchquark selber machen passt natürlich auch hervorragend zu Pellkartoffeln oder knackigen Gemüsesticks.

Bärlauch war für mich stets ein großes Mysterium. Er riecht und schmeckt wie Knoblauch, ist grün wie eine Wiese und kann leicht mit Maiglöckchen verwechselt werden. (Diese sind übrigens sehr giftig.) Aus diesem Grund hab ich mich nie so wirklich getraut, Bärlauch in Rezepten zu verarbeiten. Hätte ich das mal nur viel früher getan. Bärlauch schmeckt einfach anders. Etwas nach Knoblauch, vielleicht auch etwas lauchig, aber dennoch sehr aromatisch.

Mein Bärlauchquark zum selber machen kann mit vielen weiteren Zutaten kombiniert werden. Frisch geriebene Gurke gibt dem Rezept zum Beispiel eine tolle Leichtigkeit. So schmeckt er nicht nur super als Dip, sondern auch als frischer Aufstrich auf einem Sandwich. 🙂