Fruchtig und mild säuerlich – ein Rezept für leckere Teigtaschen aus Dinkelmehl gefüllt mit süßem Rhabarber.

Die ersten warmen Sonnenstrahlen kitzeln endlich die Pflänzchen wieder aus dem Boden. Auch Rhabarber gehört eindeutig zu meinen Frühjahrs-Lieblingen. So wie er aus dem Boden sprießt, werden momentan natürlich Rhabarber-Rezepte ohne Ende gepostet. Kein Wunder, Rhabarber sieht nicht nur hübsch aus. Er schmeckt auch noch ziemlich lecker und hat endlich wieder Saison. Mit seinem säuerlichen Geschmack bringt er tolle Kontraste in süße Speisen. Ob in Streuselkuchen, als Rhabarberkompott oder gut verpackt in leckeren Teigtaschen, Rhabarber darf im Frühling einfach nicht fehlen. 🙂

Neulich fiel mir mein Kinder-Backbuch wieder in die Hände und inspirierte mich irgendwie dazu, mal wieder leckere Teigtaschen zu backen. Und wie könnte es anders sein, Rhabarber muss unbedingt als Füllung in die leckeren Teiglinge hinein. Das Besondere, die kleinen Teiglinge bestehen aus Dinkelmehl und enthalten kein Zucker. Das Rezept bekommt seine Süße lediglich durch den Rhabarberkompott, den Du in die Teigtaschen füllst.

Das Rezept lässt sich mit etwas Übung ganz einfach selber machen.