Zutaten
Für die Rote Beete Suppe
roh
165 g Äpfel
süß
300 ml Wasser
optional Gemüsebrühe
Zum Abschmecken

Traumduo – Rote Beete und Apfel. Wünscht sich nicht jeder einen Partner, der genau zu einem passt? In der Gemüse- und Obstabteilung weit von einander entfernt, in meinem Rezept ein klarer Fall für leckere selbst gemachte Suppe mit Rote Beete und Apfel.

Rote Beete ist schon sehr polarisierend. Zu erdig, zu farbintensiv, kaum Rezeptmöglichkeiten. Bis jetzt, denn Rote Beete kann wirklich auf viele Arten zubereitet werden. Als Kind kannte ich die rote Rübe nur aus dem Glas. Sie war eingelegt in einer Flüssigkeit mit undefinierbarem Geschmack, den ich bis heute tatsächlich ziemlich unappetitlich finde. Und genau diese Begegnung mit der Roten Beete aus dem Glas hat mich wohl sehr lange davon abgehalten, sie in irgendeiner Art und Weise zu verarbeiten. Dabei gibt es so viele schöne Rezepte, um sich etwas Leckeres aus Rote Beete selber zu machen.

Ob als Salat, Ofengemüse, Nudel, Püree oder Pesto. Rote Beete hat dann wohl doch mehr zu bieten als der besagte Geschmackskiller aus dem Glas. Ich mag beispielsweise die Kombination Rote Beete und Apfel sehr gern. Bisher hatte ich mir daraus immer einen Rohkostsalat selber gemacht. Aber warum eigentlich immer Salat? Deshalb habe ich die Zutaten kurzer Hand im Topf weich gekocht und püriert. Und was soll ich sagen? Auch als Suppe macht Rote Beete eine außerordentlich geschmackvolle Figur.

Ja stimmt, die kleine Rübe schmeckt vielleicht ein bisschen muffig, aber sie steckt trotzdem voller Vitalstoffe. Und das nicht zu wenig. Dazu gehören Vitamin C, Kalium, Kalzium und sekundäre Pflanzenstoffe. Vor allem Betanine (sekundäre Pflanzenstoffe) sind charakteristisch für die Rote Beete. Denn sie sind verantwortlich für die wundervolle, rote Farbe in der Rübe. Auch in der Lebensmittelindustrie werden die Betanine zum Färben von verschiedenen Lebensmitteln eingesetzt. Unter dem Zusatzstoff E162 verbirgt sich also nichts weiter als der natürliche Farbstoff aus der Roten Beete. Aber keine Sorge, auch wenn er mit einem „E“ gekennzeichnet ist, ist er als Naturstoff wirklich ungefährlich. So werden zum Beispiel Süßwaren, Eis, Pudding, Marmeladen und Säfte damit eingefärbt.

So, nun aber zurück zur Rote Beete Apfel Suppe und meinem Rezept. 🙂

Suppe mit Rote Bete

Hier ein kleiner Zubereitungstipp: Für die Rote Bete Suppe kannst Du beispielsweise auch normalen Apfelsaft verwenden. Am besten eignet sich ein naturtrüber Apfelsaft (Direktsaft), damit die Suppe schön „apfelig“ schmeckt. Den Saft kann man auch ganz einfach online in einem Shop wie AllyouneedFresh bestellen. Außerdem gibt es dort viele weitere Zutaten für deine Lieblingsrezepte. Solltest Du dich für die Zubereitung mit Saft entscheiden, musst Du natürlich die Flüssigkeitsmenge beim Wasser reduzieren. Ich empfehle, das Wasser 1 zu 1 mit dem Apfelsaft auszutauschen. Also 300ml Saft statt 300ml Wasser.

Rote Beete Suppe mit Apfel selber machen (Kurzversion)

Für die Zubereitung des Rezeptes benötigst Du nur wenige Zutaten ohne viel Chichi. Und so wird die Rote Beete Apfel Suppe mit Rosmarin einfach selber gemacht:

1

Die Rote Beete schälen und für 15 min. in Wasser weich kochen.

2

Das was abgießen und ein halbierte Zwiebel dazugeben. Beides kurz in Öl andünsten. Mit Wasser ablöschen.

3

Die Äpfel schälen und zusammen mit einer Zehe Knoblauch und frischem Rosmarin hinzufügen.

4

Die Rote Beete Suppe für 10 min. köcheln lassen und danach pürieren.

5

Mit Salz sowie Pfeffer abschmecken und etwas Frischkäse verfeinern. Fertig!

Schritte
1

Rote Beete kochen

Ich verwende für die Zubereitung meiner Rezepte ausschließlich Rote Beete im rohen Zustand. Wenn für ein Rezept die Rote Bete mal gekocht werden muss, gare ich sie im Vorfeld in etwas gesalzenem Wasser. Du kannst aber auch bereits gegarte Rote Beete im Supermarkt kaufen.

Bevor Du dich auf die Zubereitung des Rezeptes stürzt, muss ich erwähnen, dass das Verhältnis zwischen Rote Beete und Apfel variieren kann. Ich mag es beispielsweise etwas fruchtiger, deshalb habe ich ein Verhältnis von 1:1 gewählt.

Schäle die Rote Beete und schneide sie in kleine Stücke. Dann kochst Du die Stücke in etwas gesalzenem Wasser. Nach 10-15 Minuten dürfte die Rote Beete weich genug sein.

Während die Rote Beete kocht, können die Äpfel ebenfalls geschält und in kleine Stücke geschnitten werden.

Schütte das Kochwasser von der Roten Beete ab und füge eine halbierte Zwiebel hinzu. Jetzt dünstest Du beides in etwas Öl kurz an.

Lösche das Ganze mit Wasser ab und füge die Knoblauchzehe, die Apfelstücke und frischen Rosmarin hinzu. Zupfe die Blätter aber vorher vom Stängel ab.

2

Suppe pürieren und abschmecken

Nun muss die Suppe für etwa 10 Minuten köcheln, damit die Apfelstücke weich werden. Mit einem Pürierstab oder optional im Mixer können im Anschluss die Zutaten zerkleinert werden. Je nach dem wie fein Du deine Rote Beete Apfel Suppe magst, sollte sie kürzer oder länger püriert werden.

Zum Abschluss verfeinerst Du die Suppe mit etwas Frischkäse und schmeckst sie mit Salz sowie Pfeffer ab.

Tipp: Rote Beete oder Rote Bete?

Ich hatte schon an mir gezweifelt. Mit einem oder mit zwei „e“ in der Mitte? In vielen Rezepten und Zubereitungen ist fast immer die Rede von Rote Bete. Das hat mir keine Ruhe gelassen, bis ich Google befragt habe. Und tatsächlich, beide Varianten sind möglich. Deshalb bleibe ich auch bei meiner Variante Rote Beete. Aber egal, wie Du dich entscheidest, lecker bleibt die Rote Beete Apfel Suppe trotzdem. 🙂

Rote Beete Suppe in Schüssel mit Löffel

Rote Beete Suppe in Schüssel mit Nüssen

Fazit: Rote Beete Suppe mit Kokosmilch

Ziemlich aufregend wird es, wenn Du anstatt Wasser Kokosmilch verwendest. Die Rote Beete Suppe bekommt einen tollen exotischen Geschmack. Man glaubt es kaum, aber der Kokosgeschmack harmoniert wirklich hervorragend mit Rote Beete und Apfel. 🙂

Rote Beete Apfel Suppe mit Rosmarin Wertung: 5 / 5 (4Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Foodbloggerin mit Kaffee in der Hand

„Hallo. Das ist ella’s table. Ein gedeckter Tisch voll mit natürlichen Dingen, einfachen Rezepten, unkomplizierten Gerichten und einer großen Portion geliebter Food Fotografie. Ein Foodblog, der uns nicht vergessen lassen soll, wie schön Natürlichkeit doch ist. Wie Möhren schmecken und Kräuter riechen. Damit die Einfachheit irgendwann nicht nur eine schöne Erinnerung bleibt.“

ella's table on instagram
Erhalte neue Rezepte direkt ins Postfach
Abonniere meinen Newsletter.
Instagram Facebook Pinterest