Zutaten
Für die Streusel
Typ 630
weich
Für den Obstsalat
oder 1/2 TL Vanillemark
Für den Quark
100 g Schmand
oder 1/2 TL Vanillemark

Fruchtig frisch und absolut lecker – mein Obstsalat Rezept mit Quark sahnt bei meinen Geschmacksknospen ganz schön ab. 😀

Warum immer diese aufwendigen Desserts mit stundenlanger Zubereitung und zu viel Zucker? Geht doch auch einfach. Das beweist zumindest mein super leckerer Obstsalat mit Quark. Für den Salat habe ich 4 verschiedene Früchte und Beeren ausgewählt. Neben Erdbeeren, Blaubeeren und Honigmelone habe ich auch ein paar Kerne aus einem Granatapfel verwendet. Die Obst-Zusammenstellung hat den Vorteil, dass die Früchte nicht so schnell oxidieren wie beispielsweise Äpfel sowie Bananen und weniger matschig werden. Das Auge isst ja schließlich mit. 🙂 Obstsalat ist wirklich eine tolle Variante, um süß naschen zu können und dennoch auf Zuckerzusätze zu verzichten.

Mein Obstsalat Topping ist natürlich kein Muss, aber dennoch unwahrscheinlich lecker in der Kombination mit der vanilligen Quarkcreme. Fast schon wie ein fruchtiger Cocktail knuspern die leckeren Kokos-Streusel in meinem Mund herum. 🙂

Du magst Desserts? Mein Apfelkompott ist beispielsweise auch eine leckere Idee, wenn Du ohne Zuckerzusatz etwas süßes essen möchtest.

Steps
1

Streusel selber machen

Streusel selber machen ist wirklich ganz einfach. Du brauchst eigentlich nichts weiter als Dinkelmehl, etwas Vollrohrzucker, pflanzliche Margarine und Kokosraspeln.

In der richtigen, abgemessenen Menge wird alles gründlich verknetet und mit den Fingern auf ein Blech mit Backpapier gekrümelt. Achte darauf, dass die Krümel schön klein sind und nicht aneinander liegen. Bei etwas 165°C (Umluft, vorgeheizt) bäckst Du die Streusel etwa 8 bis 10 Minuten lang. Je kleiner die Streusel sind, desto kürzer ist selbstverständlich die Backzeit.

2

Quark zubereiten

Für die Zubereitung des Quarks benötigst Du, wie kann es anders sein, Schmand, Magerquark und Naturjoghurt. Die Zutaten verrührst Du zu einer cremigen Masse und gibst noch etwas Agavendicksaft sowie Vanille-Rohrzucker hinzu.

Je nach Geschmack kannst Du den Quark mehr oder weniger süßen. Auch Ahornsirup oder Honig geben dem Rezept eine tolle Süße.

3

Obst schneiden und Quark darüber geben

Natürlich musst Du noch deine leckeren Früchte klein schneiden. Die Blaubeeren sowie die Granatapfel-Kerne können im Ganzen zum Obstsalat hinzugefügt werden. Zum Obst fügst Du ebenfalls etwas Agavendicksaft sowie Vanille-Rohrzucker (optional Vanillemark) und zusätzlich etwas Zitronensaft hinzu.

Den Obstsalat füllst Du nun in kleine Gläschen und gibst die Quarkcreme darüber. Als Topping kannst Du gern die knusprigen Kokos-Streusel verwenden oder ein Minzblatt darauf legen.

Tipp: Die Streusel sollten erst kurz vor dem Servieren auf den Quark gegeben werden. Durch die Feuchtigkeit könnten die Streusel sonst aufweichen und nicht mehr schön knusprig schmecken.

Tip: Obst je nach Saison!

Fertig ist dein super leckerer und einfacher Obstsalat. 🙂 Für das Rezept können natürlich beliebig viele Obstsorten verwendet werden. Je nach Saison passen auch Birnen, Äpfel, Weintrauben und sogar Nüsse in den Obstsalat.

Obstsalat mit Schmandcreme in Glas

Conclusion: Haltbarkeit von Obstsalat

Du solltest den Obstsalat auf jeden Fall frisch essen. Wenn Du mal nicht so viel Zeit hast und ihn vorbereiten musst, sollte er im Kühlschrank gelagert werden. Geschnittene Früchte und Obst neigen dazu, sehr schnell zu oxidieren und matschig zu werden.

Prinzipiell schmeckt Obstsalat auch noch am nächsten Tag. Bei der Zubereitung solltest Du dann aber auch Bananen und Äpfel verzichten, da sie sehr schnell braun werden.

Obstsalat einfach selber machen (Kurzversion)
Für die Zubereitung des Rezeptes benötigst Du verschiedenes Obst und Beeren deiner Wahl. Und so wird der Obstsalat mit Quark und Streuseln einfach selber gemacht:
  • 1

    Für die Streusel werden alle Zutaten miteinander verknetet. Die Margarine sollte dabei weich sein. Danach den Teig auf ein Backblech krümeln und bei 165°C (Umluft, vorgeheizt) etwa 8 bis 10 Minuten goldbraun backen.

  • 2

    Das Obst klein schneiden und zusammen mit den Beeren und Granatapfelkernen vermischen. Zum Süßen etwas Agavendicksaft sowie Vanille-Rohrzucker dazugeben. Zusätzlich 1 TL Zitronensaft hinzufügen.

  • 3

    Für die Creme werden Quark, Schmand und Naturjoghurt miteinander verrührt. Abschließend wird das Ganze mit Agavendicksaft und Vanille-Rohrzucker gesüßt.

  • 4

    Abschließend werden der Obstsalat, der Quark und die abgekühlten Streusel in einem Glas geschichtet.

Obstsalat mit Quark und Streuseln Wertung: 5 / 5 (2Stimmen)
4 Kommentare
  1. Commenter
    Treurosa

    mhh, das hört sich ja so verdammt lecker an. Wurde gleich mal abgespeichert. Was nur doch etwas abschreckt, sind die Haufen Zutaten, aber wenn das Ergebnis so gut schmeckt, dann ist das auch nicht so schlimm.

    1. Commenter
      Saskia

      Hej liebe Treurosa,

      schön, dass dir das Rezept gefällt ^^. Das Dessert besteht aus drei Komponenten, deshalb sieht es im ersten Moment wahrscheinlich ein wenig viel aus. Aber man kann ja auch die Streusel weglassen. 🙂

      Viele liebe Grüße
      Saskia

  2. Commenter
    Sandkorn

    Liebe Saskia,
    sehr fein, diese locker-leichte Schmandcreme! Dazu passt der Obstsalat perfekt, die Streusel (bei mir nach W. Siebeck) sind knusprige Extras, die einen pfiffigen Akzent setzen.
    Dank und herzliche Grüße aus Schleswig-Holstein,
    Sandkorn

    1. Commenter
      Saskia

      Liebes Sandkorn,
      natürlich stelle ich euch meine leckersten Rezepte gerne zur Verfügung und hoffe, dass sie euch mindestens genauso gut schmecken 🙂

      Viele liebe Grüße
      Saskia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram Facebook Pinterest