Zutaten
Für die Brownies
1 Prise Salz
handvoll Walnüsse

Brownies sind schon ein echter schokoladiger Genuss. Wer sie saftig und kompakt mag, wird dieses Rezept lieben. In diesen kleinen Teilen steckt verdammt viel Schokolade drin. Ich bin total verliebt in dieses Rezept, da die Schoko Brownies ganz ohne Mehl gebacken werden. Und die Walnüsse machen aus dem Double-Chocolate-Lovely Brownie einen Schokokuchen der ganz besonderen Art. 🙂

Brownies ohne Mehl selber backen geht wirklich super einfach. Eigentlich kann bei der Zubereitung nichts schief gehen. Schokolade und Margarine in einem Topf sanft schmelzen und mit Ei und Kakaopulver sowie Rohrzucker vermischen – Fertig ist der Brownie-Teig und das ganz ohne Mehl.

Durch die geschmolzene Schokolade und die extra Portion Kakaopulver wird das Rezept erst so richtig vollmundig schokoladig. Und genau das liebe ich so sehr an den süßen Teilen, eine kleine schokoladige Sünde und wenn, dann richtig. 😀

Leider schmecken die Schoko Brownies so gut, dass sie im Nu aufgegessen sind. huch
Mit meiner Schritt-für-Schritt-Anleitung gelingen dir garantiert auch die schokoladigsten und leckersten Brownies überhaupt – ganz like the American eat their chococakes. 🙂

Ich hätte da natürlich noch eine zuckerfreie Variante, um Brownies zu essen. Wie wäre es mit Schokoteilchen, die unter anderem aus schwarzen Bohnen zubereitet werden? So wird das Rezept super vollwertig. Lust auf eine Runde zuckerfrei süß naschen? Dann schau mal bei diesen leckeren Brownies ohne Zucker vorbei. 🙂

Steps
1

Schokolade und Margarine schmelzen

So kannst Du dir ganz einfach einen Brownie Teig zubereiten:

Zuerst wird die Schokolade kleingehackt und zusammen mit der Margarine eingeschmolzen. Hierfür habe ich eine Schüssel über ein Wasserbad gestellt und das Ganze vorsichtig glatt gerührt.

2

Die restlichen Zutaten unterrühren

Danach muss die Schüssel mit der Schokolade vom Wasserbad genommen und der Rohrzucker, Vanille-Rohrzucker sowie eine Prise Salz untergerührt werden.

Anschließend verquirlst Du die Eier in einer separaten Tasse und gibst alles zur Schokoladenmasse. Um einen homogenen Teig zu erhalten, müssen die Eier gut eingerührt werden.

Im finalen Schritt wird das Kakaopulver untergehoben.

3

Aus Teig Brownies backen

Der glatt gerührte Schokoteig kommt nun in eine Form und wird mit einer Hand voll kleingehackter Walnüsse bestreut. Abschließend backen die Brownies für etwa 25 bis 30 Minuten bei 175°C (Umluft/ vorgeheizt) im Backofen.

Der fertiggebackene Schokoladenteig muss nur noch etwas abkühlen und kann dann in gleich große Brownies geschnitten werden.

Zum Backen habe ich eine Kastenform verwendet, die ich mit Backpapier ausgelegt habe. Natürlich kannst Du auch eine Auflaufform nehmen. 🙂

Conclusion: Brownies mit Bananen oder Kirschen

Die Schokostückchen sind sehr teigig und total saftig. Genau DAS mag ich an Brownies. Das Rezept lässt sich auch super mit Bananen oder Kirschen kombinieren. Einfach vor dem Backen ein paar Bananenstückchen anstatt der Walnüsse in den Teig drücken. Noch schokoladiger werden sie, wenn Du Vollmilchschokolade gegen Zartbitterschokolade austauschst. 🙂

Die Brownies sind auch für Personen mit einer Glutenunverträglichkeit geeignet, da bei der Zubereitung kein Mehl verwendet wird.

Brownies ohne Mehl selber machen (Kurzversion)
Für die Zubereitung des Rezeptes benötigst Du nur wenige Zutaten ohne viel Chichi. Und so werden leckere Brownies ohne Mehl einfach selber gemacht:
  • 1

    Zuerst die Schokolade mit der Margarine auf einem Wasserbad schmelzen.

  • 2

    Danach die Schüssel herunternehmen und Rohrzucker, Vanille-Rohrzucker sowie eine Prise Salz einrühren.

  • 3

    Die Eier separat verquirlen und ebenfalls zur abgekühlten Masse geben. Abschließend das Kakaopulver unterrühren.

  • 4

    Den Teig in eine gefettete Form geben und mit gehackten Walnüssen bestreuen.

  • 5

    Im Ofen für etwa 25 bis 30 Minuten bei 175°C (Umluft/ vorgeheizt) backen.

Brownies ohne Mehl und viel Schoko Wertung: 5 / 5 (4Stimmen)
6 Kommentare
  1. Commenter
    Martin

    Hallo Saskia,

    die Brownies sehen wirklicht super aus. Tolle Fotos. Da ich auf Gluten verzichte(n) (muss), freue ich mich immer über Rezepte ohne Mehl.
    Die kommen auf meine ToDo Liste.

    Gruß, Martin

    1. Commenter
      Saskia

      Hej Martin,
      vielen lieben Dank für die Blumen. 😉
      Ich freue mich natürlich ungemein, dass ich dir mit meinem Rezept einen Yummy-Moment ganz ohne Gluten schenken kann ^^
      Liebe Grüße Saskia 🙂

  2. Commenter
    Sophia

    hey 🙂
    das Rezept sieht super aus und der Teig gerade im Ofen. Nur mal eine kleine Frage: Was passiert mit Kakaopulver, Vanillezucker und Salz? Ich habe sie jetzt einfach gleichzeitig mit dem Zucker in die Schokomasse gegeben – in der Hoffnung, dass das den Teig nicht kaputt machen kann 😀

    1. Commenter
      Saskia

      Hallo liebe Sophia,
      schön, dass dir das Rezept gefällt.
      Danke für den Tipp, ich habe tatsächlich vergessen zu erwähnen, wann das Kakaopulver dazugegeben wird ^^ Das werde ich gleich ändern.
      Ich hoffe sehr, dass sie dir gelungen sind. 🙂
      Liebste Grüße, Saskia.

  3. Commenter
    Aileen Kermas

    Hallo liebe Saskia,

    ich habe heute für meine Gäste zum Nachtisch dein Rezept ausprobiert und was soll ich sagen, alle waren hellauf begeistert über diese saftigen Brownies! Vielen Dank für die tolle Beschreibung und das super Rezept!

    Beste Grüße von

    Aileen

    1. Commenter
      Saskia

      Liebe Aileen, das ist ja süß. ^^freu mich total, dass er so gut ankam. Liebste Grüße Saskia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram Facebook Pinterest