Welcher Käse darf es heute sein?

Käse ist ein sehr beliebter Belag für eine knusprige Scheibe Brot. Ob Frischkäse, Schnittkäse oder Weichkäse, erst durch den richtigen Belag wird eine ganz normale Brotscheibe auch zu einem wirklichen Leckerbissen. Doch welche Käsesorte schmeckt am besten zu einer Scheibe Brot? Eher würzig oder mild, weich oder fest? Egal für welche Käsesorte Du dich letztlich entscheidest, sie sollte auch deinem Geschmack entsprechen. Kombiniert mit anderen ausgefallenen Zutaten wird ein langweiliges Käsebrot so auch zu einem richtigen Lecker-Schmecker-Brotgenuss. 🙂

Käsebrot 2.0 – Langweiliges Käsebrot war gestern

Mit meinem einfachen, rustikalen Käsebrot-Rezept zauberst Du dir eine tolle Mahlzeit mit vielen Geschmacksnuancen. Denn auf mein Brot kommt ein ganz besonderer Weichkäse. Der Camembert von Le Rustique harmoniert mit seinem kräftig würzigem Aroma ganz hervorragend zu süßen Toppings. Mein absoluter Geheimtipp sind gehackte Walnüsse und Honig. Beide Zutaten komplementieren den Camembert zu einem richtigen Geschmackserlebnis. Hier kommt nun endlich meine super leckere Brotzeit im rustikalen Stil!

Mein Rezepttipp: Brot mit Camembert, gegrillter Aubergine und Walnuss-Honig-Topping

Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 Scheiben rustikales Brot
  • eine Aubergine
  • etwas frischen Salat
  • etwas Olivenöl
  • Pfeffer
  • 1/2 Camembert (z.B. von Le Rustique)
  • Handvoll Walnüsse
  • flüssigen (!) Honig

Schnelle Zubereitung in 10 min:

Zuerst toastest Du die Brotscheiben kurz an. Danach platzierst Du die Scheiben auf einem Teller und gibst etwas Olivenöl darüber. Für die gegrillten Auberginenscheiben schneidest Du zunächst die Aubergine in gleichgroße Scheiben und brätst Sie in einer Pfanne mit etwas Öl kurz an. Die Auberginenscheiben werden ebenfalls auf das Brot gelegt.

Als nächstes legst Du die Salatblätter sowie ein paar Scheiben Camembert darauf und bestreust das Ganze mit frischem Pfeffer. Nun kommt das Highlight! Hierfür hackst Du die Walnüsse klein und gibst Sie zusammen mit dem flüssigen Honig über das Käsebrot mit Camembert.

sandwich-camembert-rezept-zubereiten-lerustique

Käsesorten – Jede hat ihre eigene Besonderheit

Aus Milch wird Käse. So viel steht schon mal fest! Aber Käse ist nicht gleich Käse. Auch hier gibt es viele verschiedene Sorten, die je nach Herstellung in ihrer Konsistenz sowie Geschmack sehr unterschiedlich sein können.

Brotzeit mit Käse

Hartkäse

Hartkäse besitzt eine feste Konsistenz mit einem kräftig würzigen Geschmack. Durch seine lange Reifung verliert er an sehr viel Feuchtigkeit. Die verschiedenen Sorten wie Cheddar, Parmigiano oder Pecorino werden sehr gern als Topping auf Pizza, Pasta und Salaten verwendet.

Schnittkäse

Zu den bekanntesten Schnittkäsesorten zählen unter anderem Gouda, Tilsiter, Edamer, Appenzeller und Butterkäse. Charakteristisch sind die weiche und schnittige Konsistenz sowie die Löcher im Käse. Schnittkäse wird vor allem zum Überbacken, für Sandwiches oder als Käse-Snacks genutzt.

Käse auf einem Brot

Weichkäse

Durch die kurze Reifezeit von ca. 3 Wochen und die Schimmelrinde hat Weichkäse eine sehr weiche, teilweise cremige Konsistenz. Die Sorten Camembert , Géramont, Brie oder Bresso Weichkäse werden am liebsten als Brotbeilage, Käse-Snacks oder im Salat gegessen.

Frischkäse

Frischkäse muss, im Gegensatz zu den restlichen Käsesorten, nicht reifen. Durch den hohen Wassergehalt ist der Käse allerdings auch nicht lange haltbar. Besonders gern wird Frischkäse, zu dem auch Quark, Mascarpone, Rahmfrischkäse, Ricotta zählt, in verschiedenen Rezepten verwendet. Ob als Brotaufstrich, in Torten und Kuchen, Desserts oder Soßen, durch den Frischkäse werden die Gerichte erst so richtig lecker.

(Meine Auflistung zeigt natürlich nur eine kleine Auswahl der unzähligen Käsesorten)

Einfach und vielseitig kombinierbar

Käse ist ein so simples aber vielseitiges Produkt aus Milch. Überbacken, im Dessert, als Topping oder eben einfach nur auf’s Brot. Wir lieben Käse. 🙂