Wenn schon Kekse, dann wenigstens gesund. Denn diese veganen Vollkornkekse bestehen zu 100% aus Dinkelvollkornmehl und enthalten außerdem keinen zusätzlichen Zucker. Für das Rezept habe ich ausschließlich getrocknete Datteln verwendet. Perfekt, denn so können sich die Kekse Groß und Klein schmecken lassen.

Kekse sind eine Süßigkeit. Das steht schon mal fest. Dabei ist es egal, ob sie aus Vollkornmehl oder Auszugsmehl gebacken werden. Damit ein Keks auch wirklich gesund wird, sollte vorrangig die Zuckermenge im Rezept reduziert werden. Noch besser wäre, erst gar keinen raffinierten Zucker fürs Backen zu verwenden. Optional geben auch viele Früchte den Gebäcken und Kuchen eine tolle Süße.

Vollkornkekse mit Zuckeralternative

Durch die Zuckeralternative Datteln ist der Geschmack der gesunden Vollkornkekse natürlich nicht mit herkömmlichen Keksen zu vergleichen. So sind sie viel reichhaltiger und weniger süß. Doch das macht gar nichts. Denn vor allem Kindern ist es egal, ob sie einen Keks mit oder ohne Zucker naschen. Wie empfindlich unsere eigenen Geschmacksknospen auf einen süßen Keks reagieren, ist letztlich eine Gewöhnungsfrage. Je häufiger man süße oder übersüßste Lebensmittel isst, desto mehr Zucker benötigt man für seine Rezepte, um überhaupt erst einen süßlichen Geschmack wahrzunehmen. Ich verzichte bei meinen veganen Vollkornkeksen deshalb gern auf zu viel Zucker. 🙂