Zutaten
Für die Schokomuffins
Typ 630
oder anderer
100 ml Wasser
80 ml Öl
geschmacksneutral
1/2 TL Natron

Schokomuffins sind eindeutig Everybodies-Lovely-Muffins, denn egal ob Süßzahn oder Fleischliebhaber, jeder greift ab und zu auch mal zu einem Stück Schokoladenkuchen. Dieses raffinierte Rezept für schnelle Schokomuffins lässt sich ganz einfach ohne Ei und andere tierische Zutaten zubereiten. Neben Dinkelmehl und Sonnenblumenöl wird bei der Zubereitung auch Sojajoghurt verwendet. Dadurch werden sie schön saftig und passen natürlich auch sehr gut zu einer veganen Ernährung.

Unglaublich aber wahr, auch ohne Ei kannst Du herrlich schokoladige Muffins selber backen. In nicht mal 35 Minuten hast Du einen absolut köstlichen Klassiker aufgetischt, dem deine Kaffeegäste bestimmt nicht widerstehen können. 🙂 Natürlich sind die Schokoladenmuffins auch für den nächsten Kindergeburtstag, als Dessert oder einfach zum selber vernaschen geeignet.

Du möchtest Dir deine eigenen fluffigen Schokomuffins backen? Ich zeige dir auf meinem Foodblog wie’s geht. <3

Schokomuffins ohne Ei selber machen (Kurzversion)

Für die Zubereitung des Rezeptes benötigst Du nur wenige Zutaten ohne viel Chichi. Und so werden schokoladige Schokomuffins einfach selber gemacht:

1

Zuerst wird Sojajoghurt, Wasser, Öl und Vollrohrzucker in einer Schüssel verrührt.

2

In einer weiteren Schüssel werden Dinkelmehl, Weinsteinbackpulver, Natron, gehackte Mandeln, Kakaopulver und Vanille-Rohrzucker zusammengefügt.

Die trockenen Zutaten gibst Du nun zum Rest und rührst daraus einen glatten Teig.

3

Der Teig wird in Muffinformen gefüllt und bei 175°C (Umluft, vorgeheizt) für etwa 20-25 min. gebacken.

Schritte
1

Muffinteig zubereiten

Um den Muffinteig zuzubereiten, vermengst Du zuerst Sojajoghurt, Wasser, Öl und Vollrohrzucker zu einer homogenen Masse. Danach fügst Du in einer separaten Schüssel alle weiteren trockenen Zutaten wie Dinkelmehl, Weinsteinbackpulver, gehackte Mandeln, Kakaopulver und Vanille-Rohrzucker zusammen.

Diese Dinkelmehlmischung gibst Du anschließend zum Rest und rührst das Ganze zu einem glatten und geschmeidigen Muffinteig. Beim Rühren sollte darauf geachtet werden, dass der Teig nicht zu lange gerührt und möglichst kein Handrührgerät verwendet wird.

Du kannst optional zum Weinsteinbackpulver auch 1/2 TL Natron verwenden.

2

Schokomuffins backen

Die Mengenangabe reicht für etwa 12 normale Muffinförmchen (Silikon oder Papier) oder für 4-5 Patisserieförmchen (siehe Foto).

Den fertigen Muffinteig füllst Du in die Förmchen und stellst die Schokoladenmuffins bei 175°C (vorgeheizt, Umluft) für 20 bis 25 Minuten in den Ofen. So können die Muffins schön backen und schmecken einfach super lecker.

Tipp: Noch mehr Schoko Rezepte...

Who can say no to chocolate? Auch meine Brownies ohne Zucker sind unsagbar saftig. Sie werden aus schwarzen Bohnen und Datteln zubereitet. Dadurch sparst Du dir jede Menge Zucker und naschst nebenbei ganz schön vollwertige Brownies. 🙂

Schokomuffin in Form Rezept

Schokoladenmuffin Teig

Schokomuffin zubereiten

Fazit: Bananen im Schokomuffin

Fertig sind die köstlichen Schokomuffins, die nicht nur zuckerreduziert sondern auch noch vegan sind.
Gern kannst Du vor dem Backen noch kleine Schokostückchen oder Bananenstücke unter den Schokomuffinteig rühren. Das schmeckt sicher ziemlich lecker. 🙂

Schokomuffins ohne Ei Wertung: 5 / 5 (1Stimme)
4 Kommentare
  1. Habe gerade deine Schoko – Muffins nachgebacken & ich muss sagen ich bin hin und weg, sie sind so fluffig und Schokoladig geworden 😻 Danke liebes für dieses tolle Rezept – ohne Ei!!! 🙂 – ich kanns noch garnicht glauben ☺️💗

    1. Ohhhh aaaaaaw, das ist echt sooooo lieb von dir. Da freu ich mich wirklich. Hab die Muffins gestern auch wieder gebacken. Hab diesmal Natron anstatt Weinsteinbackpulver verwendet. Funktioniert fast noch besser ^^
      Viele liebe Grüße Saskia

  2. Die werde ich morgen für unsere Weihnachtsfeier in der Kita machen, da ein Kind eine Ei Allergie hat. aber wieviel Natron hast du denn das letzte mal genommen? 1TL? Wie viel nehme ich da

    1. Liebe Eva,
      ich hoffe, dass die Schokomuffins etwas geworden sind? Auch wenn ich jetzt erst antworte, ich füge meist einen gestrichenen TL Natron hinzu. Viele liebe Grüße, Saskia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Foodbloggerin mit Kaffee in der Hand

„Hallo. Das ist ella’s table. Ein gedeckter Tisch voll mit natürlichen Dingen, einfachen Rezepten, unkomplizierten Gerichten und einer großen Portion geliebter Food Fotografie. Ein Foodblog, der uns nicht vergessen lassen soll, wie schön Natürlichkeit doch ist. Wie Möhren schmecken und Kräuter riechen. Damit die Einfachheit irgendwann nicht nur eine schöne Erinnerung bleibt.“

ella's table on instagram
Erhalte neue Rezepte direkt ins Postfach
Abonniere meinen Newsletter.
Instagram Facebook Pinterest