Locker, leicht und absolut lecker – perfekte und einfache Pancakes aus Buchweizen dürfen bei einem amerikanischen Frühstück bestimmt nicht fehlen.

Glutenfreie Pancakes sind mit diesem Rezept gar kein Problem. Denn das glutenhaltige Dinkelmehl wird einfach durch mineralstoffreiches Buchweizemehl ersetzt. Mit diesem Rezept können Personen mit einer Glutenunverträglichkeit genauso in den Genuss des leckeren amerikanischen “Pfannen-Kuchens” kommen.

Buchweizen gehört übrigens nicht zum Getreide. Deshalb enthält es auch kein Gluten. Doch Buchweizen kann noch weitaus mehr. Es ist sehr vitalstoffreich und besteht unter anderem aus essentiellen Aminosäuren, die eine gesunde Ernährung unterstützen. Außerdem stecken darin viele Ballaststoffe und Lecithin, die Cholesterin im Darm binden und somit den Blutzuckerspiegel positiv beeinflussen und die Leber schonen können.

Sind das jetzt Pancakes, Pfannkuchen, Eierkuchen oder Crêpes? Jedes Land bezeichnet sein Rezept etwas anders. Aber eins haben alle gemeinsam: Die Teige werden aus den gleichen Grundzutaten (Milch, Eier und Mehl) zubereitet. Sie werden letztlich zu einem schönen glatten Teig verrührt, den man ausbäckt. Das Besondere beim Pancake Rezept ist aber die Zugabe von Backtriebmittel. Denn so werden die kleinen Kuchen aus der Pfanne auch wirklich schön fluffig und locker.

Mit diesem einfachen Rezept ohne viel Schnickschnack zeige ich dir Schritt für Schritt, wie Du dir die fluffigsten Pancakes aus Buchweizenmehl selber machen kannst. 🙂