Ein Retro Rezept aus Dinkelmehl – und das schaffen nicht viele Gerichte. Hefeklöße mit Heidelbeeren gehören aber eindeutig dazu. Wenn die fluffig, lockeren Hefeklöße auch noch selbst gemacht sind, dann fühlt sich das erst recht an wie “like it’s 1990”! 😀

Ob als Hefekloß, Dampfnudeln oder Germknödel, diese Leckerei scheint sehr bekannt, begehrt und auch überaus essenswert zu sein. Ich mag die fluffigen Klöße am liebsten mit Heidelbeersoße. Aber auch mit warmen Birnen, süßer Vanillesoße oder Kompott landen die weichen Teilchen aus Hefe auf vielen Tellern der heimischen Stuben. Die Zubereitung ist schon fast erschreckend einfach und genau das hätte ich wirklich nicht erwartet.

“Die können hart werden”. “Sie dürfen nicht zusammen fallen oder zu trocken werden”. Solche (unbegründeten) Warnhinweise hört man oft. Und aus diesem Grund bin ich bis jetzt nie auf die Idee gekommen, die Hefeklöße selber zu machen. Bis jetzt! Mit diesem einfachen Rezept, bei dem ich nicht nur auf Ei verzichtet habe, gelingen dir sicher auch zauberhaft lockere Hefeklöße. Wie früher eben. 🙂 Mindestens genauso Retro ist dieser leckere Milchreis mit heißen Kirschen. Unbedingt. Probieren.

Hefeklöße aus Dinkelmehl

Schon mal gebratene Hefeklöße gegessen?

Noch besser schmecken Hefeklöße, wenn sie gebraten werden. Hierfür schneidest Du den Kloß in Scheiben und brätst ihn in Butter an. Köööööööstlich. Und genau so esse ich Hefeklöße eigentlich am liebsten – gebraten in Butter!

Oma wäre stolz auf dich…

…und was Oma kann, das kann ich auch. Hefeklöße selber machen ist nämlich gar nicht so schwer. Die Zubereitung erfordert zwar etwas Zeit, da der Teig erstmal geknetet werden und aufgehen muss. Aber am Ende wirst Du doch mit den tollsten Dampfnudeln belohnt, die auch wirklich selbst gemacht sind.

Tipps für die Zubereitung: Hefeklöße mit Beeren einfach selber machen und zubereiten

Für die Zubereitung des Rezeptes benötigst Du nur wenige Zutaten ohne viel Chichi. Und so werden die Hefeklöße mit Beeren ganz einfach selber gemacht und zubereitet:

Hefeklöße in einer Glaspfanne

Im Dampfgarer

Am besten funktioniert das Dämpfen der Hefeklöße natürlich im Dampfgarer. Hierfür benötigen sie je nach Größe etwa 12-15 Minuten.

Hefeklöße mit Heidelbeeren von oben

Im Topf

Auch eine super Methode ist das Dämpfen im Topf. Hierfür gibst Du Wasser in einen Topf und setzt ein Sieb ein. Auch das Spannen eines Küchentuchs ist natürlich möglich.
Wichtig ist, dass die Hefeklöße beim Dämpfen nicht im Wasser hängen. Sonst werden sie sehr klitschig. Zum Schluss kommt natürlich der Deckel darüber. Auch hier beträgt die Dampfzeit etwa 12-15 Minuten je nach Größe deiner Hefeklöße. Falls die Hefeklöße ankleben, kann das Tuch nochmal etwas bemehlt werden.

Abgedeckte und gedämpfte Hefeklöße

Im Backofen

Eine weitere Möglichkeit, ist die Zubereitung der Hefeklöße im Backofen. Auf die unterste Schiene kommt ein tiefes Blech mit heißem Wasser. Darüber wird das Gitter mit den Hefeklößen platziert (Backpapier nicht vergessen!). Die Temperatur würde ich auf etwa 180°C stellen und das Wasser so lange erhitzen, bis es verdampft. Danach kommen erst die Hefeklöße in den Ofen. Wichtig ist, die Temperatur nun herunter zu stellen, da die Hefeklöße sonst braun werden. Leider habe ich noch keinerlei Erfahrung mit dem Dämpfen im Backofen. Deshalb kann ich auch keine genaue Zeitangabe machen. Als Notlösung ist das Dämpfen im Backofen aber sicher eine super Möglichkeit, um Hefeklöße selber zu machen.

Hefeklöße auf Teller mit Heidelbeeren

Hefeklöße aus Dinkelmehl mit köstlichen Heidelbeeren

Zutaten
Für die Hefeklöße
Typ 630
250 ml Milch
1 Pck. Hefe
1 Prise Salz
Für die Heidelbeeren
50 ml Wasser
  • 1

    Die Trockenhefe wird mit dem Dinkelmehl vermischt und die warme Milch sowie der Zucker hinzugegeben. Kurz kneten.

  • 2

    Die weiche Margarine sowie eine Prise Salz ebenfalls dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Hefeteig verarbeiten (5 min. kneten). Den Teig an einem warmen Ort zugedeckt für 1 Stunde gehen lassen.

  • 3

    Aus dem Teig werden kleine Hefeklöße geformt, die nochmals auf einem bemehlten Blech für 10 min. gehen sollten.

  • 4

    In einem Dampfgarer oder einem Topf die Hefeklöße je nach Größe für 12 bis 15 min. dämpfen.

  • 5

    Für die Sauce werden Heidelbeeren in einem Topf mit etwas Wasser kurz aufgekocht und 1-2 EL Agavendicksaft und Vanille-Rohrzucker untergerührt. Mit etwas Speisestärke wird die Heidelbeersauce eingedickt.

  • 6

    Die Heidelbeeren abschließend über die fertigen Hefeklöße geben.

Hefeklöße aus Dinkelmehl mit köstlichen Heidelbeeren Wertung: 5 / 5 (3Stimmen)
8 Kommentare
  1. Commenter
    Karuna

    Ich habe ein Küchentuch zum auslegen des Dampfkochtopfes genommen. Ich glaube wenn es gemehlt ist, funktioniert es auch richtig.

    1. Commenter
      Saskia

      Hej. Ja, das stimmt. 🙂 Man kann die Hefeklöße ein bisschen bemehlen, damit sie nicht ankleben. Lieben Dank für deinen Tipp. 🙂

  2. Commenter
    Steffi

    Hallo Saskia,
    ich glaube dein Rezept werde ich demnächst mal probieren. Aber kannst du mir sagen ob ich auch Vollkornmehl dafür nehmen kann oder passt das einfach nicht?
    Lg Steffi

    1. Commenter
      Saskia

      Hej Steffi,
      das ist eine sehr gute Frage. Prinzipiell werden Teige mit Vollkornmehl immer etwas schwerer und massiger. Vielleicht könnte man für den Anfang auch 1 Teil Vollkorn und 2 Teile Tyo 630 nehmen? Auf jeden Fall wäre ich wirklich sehr interessiert an deinem Ergebnis, da ich auch total gern mit Vollkornmehl backe/ koche. 🙂 Kannst mir gern nochmal schreiben wenn es geklappt hat. LG Saskia 🙂

  3. Hallo Saskia,
    ich habe das Rezept heute ausprobiert und die Hefeklöße sind einfach perfekt geworden! Vielen Dank für dieses tolle Rezept 🙂 Sie waren unfassbar lecker und die Kombination aus Dinkelmehl und Heidelbeeren hat super gepasst <3 Liebe Grüße, Anna

    1. Commenter
      Saskia

      Hallo Anna, wie fantastisch, dass die Hefeklöße gelungen sind. Sowas freut mich immer am meisten, wenn meine Rezepte in der „freien Wildbahn“ auch funktionieren und dann noch schmecken. ^^LG, Saskia

  4. Commenter
    A. Krug

    Hallo Saskia,
    dein Rezept ist wirklich super, super, super!!! So einen tollen Hefeteig hatte ich noch nie. Der Teig ist so schnell gegangen, dass ich kaum mit den Vorbereitungen hinterher kam und die Klöße waren total lecker. Viiielen Dank!
    Angelika

    1. Commenter
      Saskia

      Huhu 🙂 Vielen Dank für dein Kommentar. Ich hätte vorher auch nicht gedacht, dass Hefeklöße selber machen so easy ist. Deshalb freut es mich umso mehr, dass es auch bei dir geklappt hat. Danke für dein Feedback. LG Saskia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Frau trinkt Kaffee

Hallo. Das ist ella’s table.

„Ein gedeckter Tisch voll mit natürlichen Dingen, einfachen Rezepten, unkomplizierten Gerichten und einer großen Portion geliebter Food Fotografie. Ein Foodblog, der uns nicht vergessen lassen soll, wie schön Natürlichkeit doch ist. Wie Möhren schmecken und Kräuter riechen. Damit die Einfachheit irgendwann nicht nur eine schöne Erinnerung bleibt.“

ella’s table auf instagram


Fehler This endpoint has been retired

Erhalte neue Rezepte direkt ins Postfach
Abonniere meinen Newsletter.
Instagram Facebook Pinterest