Zutaten
Für den Energysnack
kleines Stück frischer Ingwer

Find your Fitness – Mit diesem Energysnack holst Du dir deine Energie zurück. Und das beste an diesem tollen Fitness Rezept ist, dass es keine weiteren künstlichen Zusatzstoffe und Zuckerzusätze enthält. Der süße Geschmack kommt ausschließlich vom Fruchtzucker aus den getrockneten Aprikosen und der reifen Banane. Der frische Ingwer gibt dem Energysnack eine leichte Schärfe und macht ihn reich an Vitaminen.

Mit diesem leckeren Rezept kannst Du dir deinen Energysnack ganz einfach selber machen. Ein super Energieschub und Snack zum Mitnehmen ins Büro oder die Schule, denn vor allem hier fällt die Leistungskurve oft sehr schnell ab. Ein einfaches Rezept für einen kleinen Snack für Zwischendurch, in dem viel Energie und wertvolle Nährstoffe stecken.

Tipp: Der Energy Snack mit Aprikosen, Cashewkernen und Chiasamen kann entweder im Ofen gebacken oder roh gegessen werden. Wenn Du die kleinen Kugeln roh essen möchtest, solltest Du sie zeitnah verzehren. Nach dem Backen hingegen halten sie sich noch ein paar Tage länger, wenn Du sie in einer kleinen Dose lagerst.

Die kleinen Kugeln lassen sich natürlich beliebig kombinieren. Auch Kirschen und Mandeln schmecken super in Form von vegane Energy Balls. 🙂

Steps
1

Banane, Ingwer und Aprikosen pürieren

Für das Snack Rezept werden zu erst die Banane, der Ingwer und die getrockneten Aprikosen püriert. Dadurch entsteht eine homogene Masse, welche anschließend mit den gehackten Cashewkernen und den Chiasamen vermischt wird. Im nächsten Schritt wird der Haferkleie hinzugefügt und sorgfältig untergerührt.

Es ist möglich, dass die Masse nach dem Verrühren noch etwas klebrig ist. Sollte das der Fall sein, gibst Du solange Haferkleie hinzu, bis die Masse nicht mehr klebt und sich daraus leicht kleine Snack Balls formen lassen.

2

Kleine Kugeln formen

Im letzten Schritt formst Du etwa 1,5cm große Kugeln aus der Masse.

Tipp: Gerne könnt ihr die Snack Balls im Anschluss noch in Mandelstückchen, Kokosraspeln oder anderen leckeren Dingen wälzen.

Entweder Du vernaschst die Energy Balls roh oder bäckst sie bei 150°C (vorgeheizt) ca 10-12 Minuten im Ofen.

Tip: Mit einem Mixer

Die kleinen Kugeln sind ein perfektes Rezept für einen Mixer. Die Zutaten lassen sich so viel leichter und feiner verarbeiten.

Ich würde für die Zubereitung die doppelte Menge verwenden, damit Du mit dem Mixer ganz einfach eine schöne gleichmäßige Masse herstellen kannst.

Gern kannst Du anstatt Haferkleie auch Haferflocken verwenden. Durch die Verarbeitung mit dem Mixer werden sie sehr gut zerkleinert.

Energy Snack Balls mit Cashew und Chia während der Zubereitung

Energysnack mit Cashew, Mandeln, Ingwer und Chiasamen

Conclusion: Gesunder und schneller Energiesnack

That’s it – So schnell und einfach bereitest Du dir einen leckeren Snack zu, der nicht nur schmeckt sondern auch noch viele natürliche Inhaltsstoffe enthält, ganz ohne künstliche Zusätze.

Du hast noch nicht genug vom Kochen? Unter “Rezepte” findest Du eine tolle Auswahl an leckeren Rezeptideen mit natürlichen und gesunden Zutaten.

Energysnack selber machen (Kurzversion)
Für die Zubereitung des Rezeptes benötigst Du nur wenige Zutaten ohne viel Chichi. Und so wird der gesunde Energysnack einfach selber gemacht:
  • 1

    Die Banane, den Ingwer und die Aprikosen miteinander pürieren.

  • 2

    Die Cashewkerne fein hacken und zusammen mit den Chiasamen zum Püree geben.

  • 3

    Nun wird die Haferkleie untergeknetet. Falls die Masse etwas klebt, sollte noch etwas Haferkleie hinzugefügt werden.

  • 4

    Aus der Masse werden kleine Kugeln geformt. Diese können entweder roh gegessen oder bei 150°C (vorgeheizt, Umluft) für etwa 10 min. gebacken werden.

Energysnack mit Aprikosen, Ingwer und Chia Wertung: 5 / 5 (2Stimmen)
10 Kommentare
  1. Commenter
    Jesse-Gabriel

    Klappt auch super mit ca. 100 g Hokkaido – Kürbis – Püree!
    Viele Grüße sendet,
    Jesse-Gabriel

    1. Commenter
      Saskia

      Huhu. Lieben Dank für den Tipp. Wäre ich zumindest nicht drauf gekommen. 🙂

  2. Commenter
    Gisela

    Funktioniert das Rezept mit Mandeln auch?

    1. Commenter
      Saskia

      Hej 🙂 Ja klar, du kannst Nüsse ganz nach deinem Geschmack verwenden. LG

  3. Kann man statt Haferschrot auch Haferflocken nehmen? Leider lässt sich das in meinem Vorrat gerade nicht finden… 😉 Liebe Grüße, Bianca

    1. Commenter
      Saskia

      Hej. Ja klar, das geht auch. Ich würde sie aber vorher etwas pürieren bzw zu Mehl verarbeiten, wenn Du die Möglichkeit hast. Die Masse wird dann etwas grober. LG Saskia

  4. Commenter
    Steffi

    Hallo liebe Saskia,
    empfiehlst du das Pürieren eher mit einem Pürierstab oder einem Hochleistungsmixer?Danke dir vielmals für diese leckere Inspiration und im Voraus für deine Antwort, Steffi!

    1. Commenter
      Saskia

      Hallo liebe Steffi, danke für deine Nachricht. Prinzipiell werden die Zutaten (ohne Hafer) mit einem Mixstab püriert. Der müsste eigentlich ausreichen. Die Haferkleie/ Haferschrot wird ja erst zum Schluss dazugegeben, damit eine gröbere Konsistenz erhalten bleibt. Du könntest es natürlich auch mit einem Hochleistungsmixer zubereiten. Wenn Du die kompletten Zutaten mit einem Hochleistungsmixer mischst, werden die Energy Balls sehr fein. 🙂 Ich hoffe, ich konnte dir helfen. LG

      1. Commenter
        Steffi

        Vielen lieben Dank liebe Saskia 🙂
        Das hilft mir sehr weiter! Einen schönen Tag und herzliche Grüße!

        1. Commenter
          Saskia

          Gern geschehen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Frau trinkt Kaffee

Hallo. Das ist ella’s table.

„Ein gedeckter Tisch voll mit natürlichen Dingen, einfachen Rezepten, unkomplizierten Gerichten und einer großen Portion geliebter Food Fotografie. Ein Foodblog, der uns nicht vergessen lassen soll, wie schön Natürlichkeit doch ist. Wie Möhren schmecken und Kräuter riechen. Damit die Einfachheit irgendwann nicht nur eine schöne Erinnerung bleibt.“

ella’s table auf instagram


Fehler This endpoint has been retired

Erhalte neue Rezepte direkt ins Postfach
Abonniere meinen Newsletter.
Instagram Facebook Pinterest