Direkt aus dem Garten auf den heimischen Kaffeetisch – ohne Ei, ohne Milch und raffinierten Zucker. Einfach so, wie die Natur den Apfel schuf! 🙂 Mein einfacher Apfelkuchen vom Blech lässt sich nicht nur schnell selber machen, sondern ist oben drein vegan. Und das Apfelkuchen Rezept schmeckt auch noch verdammt gut! 🙂

Zum Backen von Hefeteig benötigst Du nicht unbedingt Milch, Ei und Butter. Auch ohne diese Zutaten kannst Du dir den leckersten Kuchen mit Äpfeln selber backen. Ob rund, eckig oder kleine Apfelkuchen, der vegane Hefeteig lässt sich auf viele Arten verarbeiten.

Auf das Blech kommt wirklich nur das, was auch wirklich gesund ist. Neben frischen, “glücklichen” Äpfeln aus dem Garten, habe ich für die Zubereitung des Apfelkuchens Dinkelmehl, Olivenöl und Agavendicksaft verwendet. Zum clean backen braucht man ja auch nicht mehr. Das Resultat zeigt eindeutig, dass es auch ohne tierische Zutaten geht. Lecker, lecker sag ich da nur!

Und ich muss zugeben, das war mein aller erster Apfelkuchen. o.O Und der Duft aus dem Backofen lag noch den ganzen Tag in der Luft. Fast wie zu Hause. 🙂 Hat doch prima geklappt.

On top ein paar Streusel. Den Apfelkuchen kann man natürlich auch noch mit ein paar grandiosen Streuseln toppen. Aus Dinkelmehl, Margarine und Rohrzucker zauberst Du dir das leckerste ‘Obendrauf’. Die genauere Zubereitung findest Du in meinem Rezept für fantastisch leckeren Streuselkuchen mit Erdbeeren.

Aber jetzt backen wir erstmal den leckersten Apfelkuchen im Kuchenuniversum mit den tollsten, ökologischsten und schönsten Äpfeln im ganzen Land. 🙂 🙂 🙂