Ein Crunchy Müsli zum Frühstück ist wohl die leckerste Möglichkeit, um vital in den Tag zu starten. Das Angebot im Supermarkt ist ziemlich undurchsichtig, genauso wie die Zusätze in den zahlreichen Müslis. Zucker, gehärtete Fette, Konservierungsstoffe – das klingt irgendwie gar nicht nach einem leckeren gesunden Frühstück. Warum nicht einfach seine Crunchy Cerealien selber machen? Ganz ohne Palmfett (gehärtetes Fett), ohne Weizen und ohne andere Zusätze. Der Vorteil daran ist, Du kannst dir dein Crunchy Müsli Rezept nach deinem eigenen Geschmack selber mischen. Ob Haferflocken, Chiasamen, Haselnüsse oder gepuffter Amaranth – Du bestimmst was und wie viel in deinem Crunchy Müsli Rezept enthalten sein soll.

So einfach bereitest Du dir mit wenigen Zutaten Deine eigenen Crunchy Cerealien zu, ohne Zusatzstoffe und zu viel Zucker.

Crunchy Müsli selber machen

Ab jetzt gibt es jede Woche ein neues gesundes Müsli Crunch Rezept, denn so lecker kann dein Frühstück sein. 🙂

Hast Du schon mal veganen Müsliriegel mit Haferflocken und getrockneten Kirschen probiert? Der ideale Snack für Zwischendurch, absolut frei von Zuckerzusätzen und gehärteten Fetten.


Tipps: Crunchy Müsli einfach selber machen und zubereiten

Für die Zubereitung des Rezeptes benötigst Du nur wenige Zutaten ohne viel Chichi. Mit diesen Tipps lässt sich knuspriges Crunchy Müsli ganz einfach selber gemacht und zubereiten:

Müsli Granola Crunchy Rezept

Wie viele Portionen?

Die Mengenangaben reichen für ein Blech, was in etwa 3 bis 4 Portionen entspricht.

Knuspriges Müsli aus dem Backofen

Crunchy Müsli immer mal wenden.

Bitte achte darauf, dass das Müsli nicht verbrennt. Es schmeckt dann nicht nur bitter, sondern wäre auch sehr ärgerlich. Deshalb kontrolliere immer mal den Backvorgang und wende den lecker duftenden Crunch.

Da das Müsli erst beim Abkühlen an der Luft knusprig wird, ist die Konsistenz vorerst noch etwas weich.

Rezept für knuspriges Müsli mit Crunch zum selber machen

Rezept: Crunchy Müsli selber machen

Zutaten
Für das Crunchy Müsli
nach Wahl
1 EL Öl
geschmacksneutral
optional
  • 1

    Als erstes wird die reife Banane mit dem Stabmixer püriert und ein 1 EL Öl (beispielsweise Kokosöl oder Rapsöl),Ahornsirup und Vanillemark dazugegeben.

  • 2

    Im nächsten Schritt werden Haferflocken oder Dinkelflocken, Nüsse, Samen und Kerne sowie einer halben Tasse Cornflakes (ohne Zucker!) miteinander in einer Schüssel vermischt. Für meine Müslimischung verwende ich sehr gern ungesüßte Mais Cornflakes.

  • 3

    In diese Mischung wird das Bananenpüree eingerührt.

  • 4

    Auf ein Backblech geben. Hierbei ist wichtig, dass die Masse gleichmäßig und dünn auf dem Backblech verteilt und zerstückelt wird.

  • 5

    Bei 165°C (vorgeheizt, Umluft) für etwa 25 min. goldbraun backen. Immer mal wenden.

Viele Müsli Kombinationen!

Das Müsli Rezept kann beliebig abgeändert werden, ganz nach Geschmack und Vorlieben. Auch ein Schokomüsli schmeckt zum Frühstück ziemlich lecker. 🙂 Hierfür gibst Du einfach 1-2 TL Backkakao zur pürierten Banane hinzu.

Na, hunger bekommen? Dann bereite dir doch gleich dein eigenes Crunchy Müsli zu. 🙂

Crunchy Müsli zum Frühstück Wertung: 5 / 5 (2Stimmen)
4 Kommentare
  1. Commenter
    Daniela

    Wie lange ist das Müsli haltbar? Würde es gerne zu Weihnachten verschenken.

    1. Commenter
      Saskia

      Liebe Daniela,
      schön, dass Du das Müsli ausprobieren möchtest.
      Prinzipiell ist es einige Wochen haltbar, wenn Du es trocken lagerst.Das Müsli sollte auf jeden Fall gut im Ofen trocken. Dann kann bis Weihnachten und auch Wochen danach nix schief gehen. ^^ Liebe Grüße Saskia

  2. Commenter
    Caty

    Kann man auch Honig dazugeben ?

    1. Commenter
      Saskia

      Na klar, du kannst auch Reissirup, Kokosblütensirup, Ahornsirup oder andere Sirupe verwenden. Hauptsache flüssig. 🙂 LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Frau trinkt Kaffee

Hallo. Das ist ella’s table.

„Ein gedeckter Tisch voll mit natürlichen Dingen, einfachen Rezepten, unkomplizierten Gerichten und einer großen Portion geliebter Food Fotografie. Ein Foodblog, der uns nicht vergessen lassen soll, wie schön Natürlichkeit doch ist. Wie Möhren schmecken und Kräuter riechen. Damit die Einfachheit irgendwann nicht nur eine schöne Erinnerung bleibt.“

ella’s table auf instagram


Fehler This endpoint has been retired

Erhalte neue Rezepte direkt ins Postfach
Abonniere meinen Newsletter.
Instagram Facebook Pinterest